Beschreibung der Programme

Schäfereibesichtigung:

Erleben Sie das Gefühl in einer wunderschönen Naturlandschaft inmitten einer Schafherde zu stehen. Die in unserer Region gehaltene Diepholzer Moorschnucke ist eine kleine Schafrasse, die ausschließlich in Hütehaltung auf den Moorflächen gehalten wird und daher einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Moore beiträgt. Durch die Haltung und das Futter aus dem Moor schmeckt das Fleisch sehr delikat. Die regionale Qualität des Produktes wird mit der durch die EU verliehene geschützte Ursprungsbezeichnung bescheinigt, so dass das Fleisch der Diepholzer Moorschnucke garantiert nur aus der Diepholzer Moorniederung stammt – also eine echte Spezialität.

Ihre Gruppe wird von dem Schäfer über die Schäferei geführt und erhält einen Einblick in die heutigen Aufgaben eines Schäfereibetriebes. Diese beschränken sich nicht mehr nur auf die Produktion von Wolle und Fleisch, sondern haben auch sehr wichtige Naturschutzaufgaben. Ausserdem besteht die Möglichkeit im Hofladen Moorschnuckenprodukte direkt beim Erzeuger zu kaufen

Rehdener Geestmoor:

Soweit das Auge reicht blicken Sie aus einem Aussichtsturm über eine renaturierte Moorlandschaft. Das Rehdener Geestmoor ist ein Ausschnitt der Diepholzer Moorniederung, die für ganz Deutschland von herausragender Bedeutung ist. Sie ist in Niedersachsen die noch am besten erhalten gebliebene bzw. am weitesten renaturierte Moorlandschaft. Gerade im Herbst versammeln sich hier viele Zugvögel, die auf ihrer weiten Reise in den Süden eine Rast einlegen. Ende Oktober sind bis zu 10 Tausend Kraniche anzutreffen und können beobachtet werden.

Moorlehrpfad in Diepholz:

Hier erfährt der Besucher auf einer kleinen Wanderung von 3 km durch das Moor alles über die  Entstehung dieses Lebensraumes, seine Fauna und Flora sowie dem Nutzen für unsere Umwelt.


Aus gegebennem Anlass:
Hier ist ausschießlich ein Moorpfad, keine weitere Infrastruktur.

Dümmermuseum

Das Dümmer-Museum in Lembruch zeigt die Natur- und Kulturgeschichte des Dümmer-Sees. Neben Hintergründen zum Naturraum mit Flora und Fauna, zur Entstehung des Sees und der Wasserwirtschaft wird auch die Kulturgeschichte der Region u. a. mit seiner bedeutenden Archäologie vorgestellt.

Aalräucherei:

Es soll nicht nur um die Schafe und das Moor gehen, denn die Region bietet auch noch andere Spezialitäten. Auf einem Rundgang durch die Räucherei erfahren Sie wie aus einem kleinen Glasaal ein schmackhafter Räucheraal wird.

Zum Abschluss werden Ihnen die frisch zubereitete Aale und Forellen serviert, Teilnehmer die keinen Fisch mögen, können gerne auch etwas andere essen.

Segelbootrundfahrt:

Wo Moor ist, ist auch Wasser. Unternehmen Sie eine herrliche Segelbootrundfahrt auf dem zweitgrössten Binnensee Niedersachsens und lassen sich den Wind um die Nase wehen.

Varusschlacht:

Die berühmte Varusschlacht, über die uns schon unser Geschichtslehrer viel erzählt hat, fand nach neuesten archäologischen Erkenntnissen nicht am Teutoburger Wald, sondern im Venner Moor bei Kalkriese statt. Erfahren Sie, wie es zu dieser berühmten Schlacht kam und bestaunen bei einer Führung durch das Museum die gefundenen Ausgrabungsstücke.

Besichtigung einer Orchideenzucht

Hier kommen Blumenliebhaber auf Ihre Kosten. In Gewächshäusern auf insgesamt über 3.600m2 werden direkt am Stemweder Berg mehrere hunderttausend Orchideen gezüchtet und kultiviert. Lassen Sie sich die Unterschiede zwischen Phalaenopsis, Cattleye, Paphiopedilum und Cymbidien bei einer Besichtigung erklären.