Kanufahren

Kanu auf Lohne und Hunte im Naturpark Dümmer

Ein Erlebnis an das Sie noch lange zurückdenken werden.

Zu Zweit, als Familie oder in einer großen Gruppe, ist eine Kanutour ein tolles Vergnügen bei dem Sie sich neu kennen lernen können.

Ein Erlebnis an das Sie noch lange zurückdenken werden.
Zu Zweit, als Familie oder in einer großen Gruppe, ist eine Kanutour ein tolles Vergnügen bei dem Sie sich neu kennen lernen können.


Wir paddeln in 2er, 3er und 4er Kanadiern oder in Kajaks auf einem ruhigem Fluss (Lohne / Hunte) durch eine Wiesenlandschaft, vorbei an Schilfflächen, überhängenden Trauerweiden und glücklichen Kühen. Mit etwas Glück kann man Graureiher beim Fischen beobachten oder vorbeiziehende Schwäne bewundern. An einigen Stellen der Strecke fühlt man sich wie im Amazonasgebiet, da hier die Baumwipfel über dem Fluss zusammenragen.

 

Nach einer kurzen Einweisung, durch einen erfahrenen Kanuten, startet die Gruppe auf dem ruhigen Fluss und beginnt mit den ersten Paddelversuchen.

 

Ablauf einer Kanu-Tagestour:

Nach ca. 1,5 Std erreichen Sie unseren Pausenplatz mit festen Bänken und einer Toilette. Hier reichen wir auf Wunsch gern Getränke oder auch einen kleinen Imbiss. Außerdem steht dort kostenlos ein Grill inkl. Holzkohle zur Verfügung.

Nun geht es frisch gestärkt weiter. Vorbei an Wiesen, überhängenden Bäumen und Feldern. Mit einem Mal sind Sie dann mitten in der Kreisstadt Diepholz, direkt am Rathaus. Wenn gewünscht, bestellen wir ein Essen in einem Restaurant, einen Planwagen, der die Gruppe zurückbringt oder es geht auf von uns angelieferten Fahrrädern weiter.
Es besteht auch die Möglichkeit mit der Bahn wieder in die Heimat zu fahren.

Wir stellen Ihnen  3er und 4er Kanadier oder auch Mannschaftsboote für bis zu 12 Personen zur Verfügung. Ganz nach Ihren Wünschen, wird die Tour begleitet oder wir holen Sie in Diepholz wieder ab.

 

Für Leute, die es etwas ruhiger mögen stellen wir auch gerne 10er Boote bereit.

Sollte jemand aus der Gruppe das Wasser meiden, kann auf dem Rad (fast parallel) gefahren werden. Wenn Sie möchten, kann auf der Lohnetour unterwegs gegrillt oder ein Imbiss gereicht werden. Auf den anderen Flüssen sollte jeder Teilnehmer seine Verpflegung selber mitbringen.